Cheschwan
/Paraschat Chaje Sara

  • Home
  • Parascha
  • Lech Lecha
  • Wieso wurde gerade Awraham (Awram) gebeten, Lot zu retten? - (Rav Frand Lech Lecha 5780 – Beitrag 2)

Wieso wurde gerade Awraham (Awram) gebeten, Lot zu retten? - (Rav Frand Lech Lecha 5780 – Beitrag 2)

Wieso wurde gerade Awraham (oder Awram) gebeten, Lot zu retten?

Ergänzungen: S. Weinmann

Der Passuk (Vers) sagt, dass nach der Gefangennahme von Lot "ein Flüchtling kam und Awram, dem Iwri (Hebräer), dies erzählte." [14:13] Wieso gebraucht die Tora gerade an dieser Stelle das Adjektiv "Hebräer", um Awram zu beschreiben? Die Tora spricht an vielen Stellen von Awram ohne ihn mit diesem Titel zu beschreiben.

Ich fand eine grossartige Erklärung im Buch Bejt Aw von Rav Eljakim Schlesinger. Der Midrasch sagt, dass Awram "Iwri" genannt wurde, "weil die ganze Welt auf einer Seite war ("Ewer echad") und er auf der anderen Seite ("Ewer schejni")". Ein Jude lässt sich beschreiben mit "die ganze Welt ist auf der einen Seite, während ich auf der anderen Seite stehe". Die ganze Welt trieb Götzendienst und Awram kam daher und sagte: "Nein! G'tt ist Einer!"

Wieso kam der "Flüchtling" zu Awram, um Lot zu retten? Awram und Lot hatten sich doch getrennt, und zwar nicht gerade in bestem Einvernehmen. Wieso sucht der "Flüchtling" nicht den Beistand von Lot's Freunden und Nachbarn?

Genau weil Awram „Awram der Iwri“ war, kam der Flüchtling zu ihm. Wenn es darum geht, jemanden zu finden, der hinausausgeht und bereit ist, sein Leben aufs Spiel zu setzen, um einen anderen zu retten, brauchen wir jemanden, der bereit ist, von der öffentlichen Meinung abzuweichen und den Weg der Tora einzuschlagen. Weil die Tora befiehlt (Wajikra 19:16): "…wende dich nicht ab, wenn das Blut deines Nächsten auf dem Spiel steht…", müssen wir danach handeln. Nur auf solche Menschen ist wirklich Verlass. Jeder andere wird eine Ausrede haben – nur nicht der Iwri!

Quellen und Persönlichkeiten:

Bejt Av: Buch von Rav Eljakim Schlesinger: Zeitgenössischer Rosch Jeschiwa in London

___________________________________________________________________

 

Die Bearbeitung dieses Beitrages erfolgte durch Mitarbeiter des Jüfo-Zentrums in Zürich

_________________________________________________________

 

Copyright © 2019 by Verein Lema'an Achai / Jüfo-Zentrum.

Zusätzliche Artikel und Online-Schiurim finden Sie auf: www.juefo.com

Weiterverteilung ist erlaubt, aber bitte verweisen Sie korrekt auf die Urheber und das Copyright von Autor und Verein Lema'an Achai / Jüfo-Zentrum.

Das Jüdische Informationszentrum („Jüfo“) in Zürich erreichen Sie per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Fragen zu diesen Artikeln und zu Ihrem Judentum.

What do you think?

Send us feedback!

Drucken E-Mail

  • /parascha/14-lechlecha/1541-eine-vorschau-auf-die-geschichte-rav-frand-zu-parschat-lech-lecha-5780-beilage-1.html
  • /parascha/14-lechlecha/1543-eine-scheinbar-zufaellige-verbindung-des-wortes-koh-an-verschiedenen-stellen-gibt-eine-quelle-an-warum-wir-den-priestersegen-verdienen-rav-frand-zu-parschat-lech-lecha-5780-beilage-3.html

Das diesjährige Schabbat-Projekt - von Oberrabbiner Warren Goldstein

WhatsApp Image 2018 11 01 at 16.12.30

Ein nicht beabsichtigtes Schabbat-Verbot

שולחן שבת

Schabbat - Gedenktag der Schöpfung und G-ttes Einflussnahme auf die Geschichte

שבת

Aktuell sind 952 Gäste und keine Mitglieder online

Jüdisches Leben in Zürich

jewish-zuerich

Jüdisches Leben in Zürich

Koschere Hotels
in der Schweiz

hotelinberge

Koschere Hotels