Hochaktuell !

Das weltweite Schabbat-Projekt

שבת


Am 26./27. OKTOBER 2018 (Paraschat Wajera) kommen Juden aus allen Strömungen, Jung und Alt, aus allen Ländern der Welt zusammen, um die Magie eines gemeinsam gehaltenen Schabbats zu erleben.

Vergangenes Jahr waren es über eine Million Teilnehmer!

Laden auch Sie Freunde und Bekannte zum gemeinsamen Schabbatfeiern ein.


Für Interessierte die Filme dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=eJTlC958sJQ

https://theshabbosproject.org/

Wir sind auch dabei, mit diversen Beiträgen zum Thema „SCHABBAT“.

„Gedanken zum Schabbat-Projekt“

Bearbeitet und verfasst von Gill Barnea barnea@me.com

Beilage zum Schabbat- Projekt

Schabbat – Fundament des Judentums

Bearbeitet und verfasst von S. Weinmann, Zürich/Jerusalem – info@juefo.com

Artikel zum weltweiten Schabbat-Projekt und weitere Gedanken und Bestimmungen zu Schabbat

Der 14. und 15. Adar - der Ursprung der Daten

Der 14. und 15. Adar - der Ursprung der Daten

"Mordechai schrieb diese Geschehnisse auf und sandte Briefe an alle Juden in allen Provinzen des Königs Achaschwerosch, nah und fern, um sie zu verpflichten, alljährlich stets den vierzehnten Tag des Monats Adar und den fünfzehnten Tag desselben zu feiern, entsprechend den Tagen, an denen die Juden vor ihren Feinden Ruhe fanden, und entsprechend dem Monat, der ihnen vom Schmerz zur Freude, von der Trauer zu einem Festtag umgewandelt wurde, auf dass sie diese Tage als Tage der Festmahlzeiten und Freude feiern, sich gegenseitig ‚Mischloach Manot’ (Speise-Geschenke) und den Armen Gaben zusenden sollten" (Esther 9,20-22).

Jüdisches Leben in Zürich

jewish-zuerich

Jüdisches Leben in Zürich

Koschere Hotels

hotelinberge

Koschere Hotels